Freitag, 30 Oktober 2020

Eifel-Ring: Zweimal Schallmauer durchbrochen

Schnell, schneller, Rekorde - auf dem Eifel-Ring des MAC Adenau purzelten im Dezember die Rundenzeiten. Gleich zweimal wurde eine Schallmauer durchbrochen, einmal die Neun-Sekunden-Schallmauer für 1/12-er Le-Mans-Prototypen und einmal die Zehn-Sekunden-Marke für Tourenwagen.

8,973 Sekunden - das ist die beste jemals gemessene Rundenzeit auf der seit 2014 gefahrenen 111-Meter-Strecke des Eifel-Rings. Am 05. Dezember erzielte Freddy Südhoff diesen herausragenden Bestwert beim Training mit einem Fahrzeug der Klasse EA (1:12 Expert/Modified). Schon einmal wurde eine Zeit unter neun Sekunden erzielt, Anfang 2015 durch Daniel Sieber beim Training zur Deutschen Meisterschaft, die aber wegen der Sperrzeit nicht erfasst wurde. Am gleichen Tag wie Freddy Südhoff fuhr Max Mächler mit einem Fahrzeug der Klasse 1:12 EB/Stock mit 9,804 ebenfalls eine Topzeit.

9,948 Sekunden - nach vielen vergeblichen Versuchen und fast unendlich vielen Runden mit 10,0 Sekunden hat MAC-Mitglied Yannik Holzknecht am 29. Dezember den Bestwert für Tourenwagen mit 10.5T Motor unter zehn Sekunden gedrückt. Vier Tage zuvor hatte MAC-Top-Pilot Majuran Tharmalingam mit einem 13.5T Tourenwagen 10,217 Sekunden erzielt.

Die Rundenzeiten belegen, dass sich der anspruchsvolle Kurs des MAC Adenau in Leimbach direkt an der B257 bei Adenau in exzellentem Zustand befindet und der ETS-Teppich einen sehr guten Grip-Level bietet.

Unverändert kann auf dem Eifel-Ring im 24/7-Modus trainiert werden, also quasi Tag und Nacht an sieben Tagen in der Woche.

Rundenzeiten auf MyLaps Speedhive

 

MAC-Hotline

0151/22019556

Trainingsgebühr per Paypal

Name:
Telefon:

Ergebnisse vom "Eifel-Ring"

RENNERGEBNISSE

 

RUNDENZEITEN

Förder-Partner